7 Top kostenlose Dinge, die man in Rom unternehmen und sehen kann
hero background

Dinge zu tun

7 Top kostenlose Dinge, die man in Rom unternehmen und sehen kann

Rom, eine Stadt, in der Geschichte und Moderne miteinander verschmelzen, bietet eine Vielzahl von Erlebnissen, die alle Arten von Reisenden ansprechen. Von den Überresten ihrer kaiserlichen Pracht bis hin zum lebendigen Straßenleben hat die Ewige Stadt für jeden etwas zu bieten. Während Rom für seine unschätzbar wertvolle Kunst, prächtigen antiken Ruinen und göttliche Küche bekannt ist, kommt nicht alles in dieser fesselnden Stadt mit einem hohen Preis. Viele ihrer Wunder können erkundet werden, ohne einen einzigen Euro auszugeben. In diesem Blog werden wir die 7 besten kostenlosen Dinge enthüllen, die man in Rom unternehmen und sehen kann und dabei sicherstellen, dass Ihre Rom-Stadtbesichtigung und Ihre Rom-Besichtigung zu einem unvergesslichen und preisgünstigen Abenteuer werden.

1. Staunen Sie über das Pantheon



Beginnend mit dem wohl am besten erhaltenen Denkmal des antiken Rom ist das Pantheon ein Wunderwerk der Ingenieurskunst und Architektur. Ursprünglich als Tempel für alle Götter des antiken Rom erbaut, bietet diese ikonische Struktur mit ihrer massiven Kuppel und ihrem Oculus ein atemberaubendes Spektakel. Wenn Sie eintreten, wirft das offene Dach einen einzigartigen Lichtstrahl, der das Innere des Pantheon beleuchtet, wodurch seine Größe und die Grabstätten wichtiger Persönlichkeiten wie Raphael hervorgehoben werden. Das Erlebnis, in einem Gebäude zu stehen, das fast zwei Jahrtausende lang standgehalten hat, ist absolut beeindruckend und ein Muss für jede Rome-Besichtigungstour. Wenn Sie Menschenmassen vermeiden möchten, holen Sie sich ein Skip-the-line Ticket für das Pantheon und gehen Sie in Ihrem eigenen Tempo voran.

2. Bummeln Sie durch das Forum Romanum

Ein Spaziergang durch das Forum Romanum ist wie eine Reise zurück in die Zeit. Einst das Zentrum des öffentlichen und politischen Lebens der Römer, beherbergt das Forum die Ruinen antiker Regierungsgebäude, Tempel und Märkte. Obwohl der Zugang zur Stätte normalerweise eine Eintrittskarte erfordert, ist es erwähnenswert, dass man von den umliegenden Straßen und Aussichtspunkten einen Blick auf einen Großteil des Geländes erhaschen kann. Der Anblick dieser antiken Ruinen vor der Kulisse des modernen Rom ist eine eindringliche Erinnerung an das beständige Erbe der Stadt. Ein Besuch hier ermöglicht eine greifbare Verbindung zur Vergangenheit und ermöglicht es Ihnen, in den Fußstapfen der Römer zu wandeln, die die Geschichte geprägt haben.

3. Erkunden Sie die Vatikanischen Museen kostenlos (an ausgewählten Tagen)



Obwohl die Vatikanischen Museen normalerweise Eintritt kosten, öffnen sie ihre Türen am letzten Sonntag jeden Monats kostenlos. Dies ist eine unglaubliche Gelegenheit, eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt zu sehen, ohne einen Euro auszugeben. Zu den Höhepunkten gehören die Sixtinische Kapelle, geschmückt mit der atemberaubenden Decke und dem Jüngsten Gericht von Michelangelo, sowie Räume, die von Raphael dekoriert wurden. Unternehmen Sie eine selbstgeführte Tour durch die Vatikanischen Museen, um das schiere Volumen an Kunst und Geschichte zu erkunden, das sich in diesen Wänden befindet, was durchaus überwältigend ist. Planen Sie, frühzeitig anzukommen, da diese Gelegenheit Menschenmassen anzieht, die begierig sind, die Schätze des Vatikans zu sehen.

4. Münzen in den Trevi-Brunnen werfen



Ein Besuch in Rom ist nicht komplett, ohne den Trevi-Brunnen zu sehen, einer der berühmtesten Brunnen der Welt. Das Werfen einer Münze in den Brunnen mag Sie zwar etwas kosten, aber die Betrachtung dieses Meisterwerks der Barockkunst ist völlig kostenlos. Nach der Legende garantiert das Werfen einer Münze Ihre Rückkehr nach Rom, zwei Münzen führen zu einer neuen Romanze und drei Münzen werden zu einer Ehe führen. Die Größe des Brunnens und die Geschichte hinter der Tradition machen das Erlebnis zu einem unvergesslichen Erlebnis, das den Charme der römischen Mythologie mit der Schönheit der skulpturalen Kunst verbindet.

Unsere besten Empfehlungen

Alle Erfahrungen anzeigen

5. Besuchen Sie den Petersdom



Der Petersdom, der sich im Vatikan befindet, ist ein monumentales Zeugnis der Renaissance-Architektur und eine der größten Kirchen der Welt. Der Eintritt zur Basilika ist kostenlos, und sie bietet Besuchern die Möglichkeit, unglaubliche Kunstwerke wie Michelangelos Pietà sowie die beeindruckende Kuppel, die von Michelangelo selbst entworfen wurde, zu sehen. Die immense Größe der Basilika, ihre detailreiche Ausgestaltung und die spirituelle Atmosphäre machen sie zu einem Höhepunkt für alle, die an einer Stadtführung durch Rom teilnehmen. Für diejenigen, die bereit sind, in der Schlange zu warten, ist das Erlebnis, unter der riesigen Kuppel zu stehen und durch die prachtvollen Gänge zu gehen, wirklich unvergleichlich.

6. Genießen Sie den Ausblick von den Spanischen Treppen

Die Spanischen Treppen, eine große Treppe mit 135 Stufen, sind seit langem ein Treffpunkt für Einheimische und Reisende gleichermaßen. Das Besteigen der Treppen ist ein unverzichtbarer römischer Erlebnis und bietet spektakuläre Ausblicke auf die Stadt von der Spitze. Die Treppen führen zur wunderschönen Kirche Trinità dei Monti und tragen so zur malerischen Kulisse bei. Ob Sie Leute beobachten, ein Gelato genießen oder einfach die Atmosphäre Roms auf sich wirken lassen - die Spanischen Treppen bieten einen perfekten Ort, um sich zu entspannen und die lebendige Atmosphäre der Stadt kostenlos zu genießen.

7. Spazieren Sie durch Trastevere

Für einen Einblick in die bohemehafte Seite Roms sollten Sie in das Viertel Trastevere gehen. Dieser charmante Teil der Stadt mit seinen engen Kopfsteinpflasterstraßen, farbenfrohen Gebäuden und mit Efeu bewachsenen Wänden bietet eine reizvolle Kulisse für einen gemütlichen Spaziergang. Trastevere ist für seine lebhafte Atmosphäre bekannt, besonders abends, wenn Einheimische und Touristen in seine vielen Bars, Restaurants und Gelaterien strömen. Das Essen kann hier zwar etwas kosten, aber durch Trastevere zu schlendern und seine eklektische Atmosphäre aufzusaugen nicht. Das Viertel bietet auch wunderschöne Kirchen wie Santa Maria in Trastevere, eine der ältesten Kirchen Roms, die Sie kostenlos besuchen können.

Jenseits der ausgetretenen Pfade der bekanntesten Wahrzeichen und Attraktionen Roms wimmelt die Stadt von verborgenen Schätzen und weniger bekannten Orten, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Diese zusätzlichen Informationen und zusätzlichen Tipps werden Ihre Rom-Stadttour bereichern und Ihnen einen tieferen Einblick in das reiche Gefüge von Geschichte, Kultur und Schönheit geben - all dies ohne einen Euro auszugeben. Hier finden Sie einige nicht ausgetretene Pfade mit kostenlosen Dingen, die Sie in Rom sehen und unternehmen können, die Ihr Erlebnis bereichern werden.

Zusätzliche Tipps für Rom



Frühe Morgenstunden in Rom: Einer der besten Tipps, um Roms berühmte Sehenswürdigkeiten ohne Menschenmassen zu erleben, besteht darin, sie frühmorgens zu besuchen. Sie haben nicht nur die Möglichkeit, Orte wie das Kolosseum und das Forum Romanum in einer ruhigeren Umgebung zu sehen, sondern das weiche Morgenlicht bietet auch eine magische Kulisse für Fotos.

Öffentliche Trinkwasserbrunnen nutzen: Roms Straßen sind mit Nasonen, kleinen öffentlichen Trinkwasserbrunnen, gespickt, die sauberes, trinkbares Wasser bieten. Nehmen Sie eine wiederverwendbare Wasserflasche mit, um sich beim Erkunden der Stadt kostenlos mit Wasser zu versorgen.

Versteckte Perlen zum Entdecken

Das Schlüsselloch des Aventins: Eines von Rom bestgehüteten Geheimnissen bietet Ihnen das Schüsselloch des Aventins einen einzigartigen Blick auf den Petersdom durch ein Schlüsselloch an der Tür der Villa del Priorato di Malta. Diese unerwartete Perspektive rahmt den Petersdom perfekt ein, und die Umgebung des Aventinshügels ist ein ruhiger Ort zum Schlendern.

Der Mund der Wahrheit (Bocca della Verità): Obwohl sie nicht völlig unbekannt ist, bietet die antike Marmormaske, bekannt als der Mund der Wahrheit, eine lustige, kostenlose Erfahrung. Sie befindet sich in den Arkaden der Kirche Santa Maria in Cosmedin und die Legende besagt, dass Ihnen die Maske die Hand abbeißt, wenn Sie darin lügen. Ein Besuch hier ist eine skurrile Ergänzung zu jedem Rom-Besichtigungsabenteuer.

Der Parco degli Acquedotti: Teil des Regionalparks Appian Way, beherbergt dieser Bereich beeindruckende antike Aquädukte. Ein Spaziergang durch diesen Park bietet einen Einblick in die ingenieurstechnischen Meisterleistungen des antiken Roms vor einer Kulisse aus Grün und freiem Raum. Es ist ein perfekter Ort für ein Picknick oder einen gemütlichen Spaziergang abseits des Trubels der Stadt.

Der Protestantische Friedhof: Bekannt für seine ruhige Schönheit und als letzte Ruhestätte der Dichter John Keats und Percy Bysshe Shelley ist der Protestantische Friedhof (Cimitero Acattolico) eine ruhige Oase. Seine üppige, gartenähnliche Umgebung bietet einen friedlichen Rückzugsort, und die Grabsteine und Skulpturen bieten eine interessante Erkundung der nicht-katholischen Geschichte Roms.

Die Basilika San Clemente: Der Eintritt in die Basilika selbst ist kostenlos, aber es ist erwähnenswert für seine faszinierenden archäologischen Schichten. Die derzeitige Basilika wurde über einer Kirche aus dem 4. Jahrhundert erbaut, die wiederum über einem heidnischen Tempel und römischen Häusern aus dem 1. Jahrhundert errichtet wurde. Ein Besuch hier vermittelt ein greifbares Gefühl für die historischen Schichten, aus denen Rom besteht, allerdings kann eine Gebühr für die Erkundung der unteren Ebenen erhoben werden.

Die Erkundung Roms endet nicht mit den traditionellen Wahrzeichen oder sogar den zuvor genannten versteckten Schätzen. Die Stadt bietet unzählige weitere kostenlose Attraktionen und Aktivitäten, die es Besuchern ermöglichen, in ihre reiche Geschichte, Kultur und das tägliche Leben einzutauchen. Hier finden Sie weitere Einblicke und einzigartige Orte für Ihre Rom-Besichtigungstour, damit Ihre Erfahrung genauso bereichernd wie unvergesslich wird.

Zusätzliche kostenlose Attraktionen



Giardino degli Aranci (Orangengarten): Dieser wunderschöne Garten auf dem Aventinshügel ist nicht nur eine friedliche Oase im Trubel der Stadt, sondern bietet auch einen der atemberaubendsten Ausblicke auf Rom. Die Terrasse am Rand des Parks bietet einen Panoramablick auf die Stadt und eignet sich perfekt für Sonnenuntergangsbeobachter und Liebhaber von malerischen Landschaften.

Der Janiculum-Hügel: Für einen weiteren atemberaubenden Blick sollten Sie zum Janiculum-Hügel gehen, einem der sieben Hügel von Rom. Mit einem weiten Blick über die Dächer, Kuppeln und Glockentürme Roms ist dies ein idealer Ort für Fotoenthusiasten und romantische Besucher gleichermaßen. Verpassen Sie nicht den täglichen Kanonenschuss um 12 Uhr mittags, eine Tradition aus dem 19. Jahrhundert.

Die Kirchen Roms: Während der Petersdom vielleicht die berühmteste Kirche Roms ist, ist die Stadt voller über 900 Kirchen, von denen viele kostenlos zugänglich sind. Diese heiligen Stätten sind Schatzkammern der Kunst und Geschichte. Kirchen wie Santa Maria Maggiore, San Giovanni in Laterano und Santa Maria in Trastevere zeigen atemberaubende Mosaike, Skulpturen und Gemälde und bieten so einen Einblick in das spirituelle und künstlerische Erbe Roms.

Quartiere Coppedè: Entdecken Sie Roms verspielte Seite, indem Sie durch Quartiere Coppedè schlendern, ein kleines, architektonisch vielfältiges Viertel, das wie ein Märchen wirkt. Diese versteckte Enklave, gekennzeichnet von Art Nouveau, mittelalterlichen, barocken und antiken griechischen Einflüssen, ist ein entzückender Abstecher von den üblichen touristischen Pfaden.

Das Ufer des Tibers: Machen Sie einen gemütlichen Spaziergang entlang der Ufer des Tibers, besonders schön bei Sonnenuntergang oder am frühen Abend. Der Fluss ist von Bäumen gesäumt und bietet eine ruhige Flucht mit herrlichem Blick auf die Brücken und historischen Gebäude der Stadt. In den Sommermonaten erwachen die Ufer zum Leben mit Pop-up-Bars, Restaurants und Livemusik und bieten eine lebendige Atmosphäre.

Tipps für ein erweitertes Rom-Erlebnis

Kulturelle Veranstaltungen und Festivals: Achten Sie auf kostenlose kulturelle Veranstaltungen und Festivals, die in der Stadt stattfinden. Rom veranstaltet das ganze Jahr über zahlreiche kostenlose Konzerte, Ausstellungen und Festivals und bietet Besuchern die Möglichkeit, die dynamische Kulturszene der Stadt zu erleben.

Nachtspaziergänge: Roms Denkmäler und historische Stätten erhalten nachts ein anderes Flair, wenn sie wunderschön beleuchtet sind und weniger überfüllt. Ein Nachtspaziergang durch die Stadt bietet eine einzigartige Perspektive auf ihre antike Schönheit und ist völlig kostenlos.

Gemeinschaftsmärkte: Besuchen Sie einen der lokalen Märkte Roms, um das tägliche Leben seiner Bewohner zu erleben. Märkte wie Campo de' Fiori oder der Testaccio-Markt bieten Einblicke in die römische Küche und Kultur, selbst wenn Sie nur bummeln.

Durch die Einbeziehung dieser zusätzlichen Attraktionen und Tipps in Ihre Rom-Reiseroute sparen Sie nicht nur Geld, sondern bereichern auch Ihre Reiseerfahrung mit Erinnerungen und Anblicken, die über die herkömmliche touristische Erfahrung hinausgehen. Roms endlose Reihe kostenloser Aktivitäten stellt sicher, dass jeder Besucher die Tiefe und Vielfalt dieser historischen Stadt erkunden kann, ohne ein Vermögen auszugeben - und mit einem Herzen voller Erinnerungen und einem tieferen Verständnis für ihre zeitlose Anziehungskraft.

Verwandte Blogs

Die Welt liegt Ihnen zu Füßen.

Erleben Sie, wie es ist, die Welt mit der Vox City App zu entdecken.

Entdecke die WeltDiscover

Exklusive Rabatte und Reiseinspiration

Wöchentlich in Ihrem Posteingang, täglich in Ihrem Feed

Search

Folge uns

LinkedinFacebookInstagramTikTokYouTube